CHRONIK

Die GRÜNDUNGSGESCHICHTE des Musikvereines Edelsbach

Kameradschaftskapelle Edelsbach:
Die Kameradschaftskapelle wurde 1912 von Anton Fürntratt und Leopold Rodler gegründet. Förderer und Gönner dieses Musikvereines war der Kameradschaftsverein Edelsbach. Dieser sprang bei größeren Anschaffungen als Geldgeber ein.

Feuerwehrmusik Rohr – Edelsbach:
Obwohl bereits eine andere Kapelle, die Kameradschaftskapelle, existierte, gründeten 1928 einige junge Musiker die Feuerwehrmusik Rohr – Edelsbach. Die Gründer waren: Monsignore Rotbarth, Karl Plank und Peter Ober. Erster Kapellmeister war Alois Schwab.

Nachdem sich Kapellmeister Schwab das Leben nahm, übernahm Alois Unger provisorisch das Amt. 1928 übergab Unger den Taktstock an Karl Ober (senior), welcher das Amt des Kapellmeisters bis zum Ausbruch des 2. Weltkriegs innehatte. Als mit Beginn des Krieges viele der Musiker einrücken mussten, kam die Vereinstätigkeit zum Erliegen. In einer Versammlung der noch verbliebenen Mitglieder wurde deshalb am 26.2.1939 die Auflösung der Kapelle auf unbestimmte Zeit beschlossen.Feuerwehrkapelle1927
von links nach rechts:
1. Reihe sitzend: Josef Wilflinger, Franz Müllner, Franz Rath
2. Reihe sitzend: Karl Ober sen., Franz Baumgartner, Alois Unger, Johann Pregartner, Heribert Hütter, Alois Eicher
3. Reihe stehend: Josef Trummer, Josef Nagl, Josef Müllner, Josef Ober, Alois Nöst
4. Reihe stehend: Josef Pregartner, Adolf Suppan, Paul Pregartner, Johann Pöltl, Anton Seidnitzer

Nachkriegszeit – Musikkapelle Edelsbach:
Als ab 1945 nach Ende des 2. Weltkrieges immer mehr Musiker in die Heimat zurückkehrten, begannen sofort wieder erste Bemühungen, die Ortskapelle wieder zu beleben. Dies gestaltete sich jedoch schwierig, da es am Nötigsten mangelte. Als Alois Eicher 1945 aus dem Krieg zurückkehrte, begann er – zusammen mit seinem Musikkollegen Hermann Lafer – die Musiker wieder zu sammeln.

Da sich der damalige Kapellmeister Karl Ober sen. noch in Kriegsgefangenschaft in Jugoslawien befand, übernahm ab 1946 Theresia Luttenberger die musikalische Leitung über 15 aktive Musiker. Im Dezember 1948 kehrte Kapellmeister Karl Ober sen. aus der Gefangenschaft zurück und übernahm wieder sein Amt.

Aufgrund der Tatsache, dass die Feuerwehrmusik Rohr – Edelsbach mit Kriegsbeginn aufgelöst wurde und die Feuerwehr nach dem Krieg nicht mehr Gönner war, war sie natürlich auch nicht mehr der Namensgeber. In den Jahren 1946 bis 1951 trat die Musikkapelle deshalb als Musikkapelle Edelsbach auf. Durch die finanzielle Notsituation spielten die Musiker in dieser Zeit nur in Zivilkleidung.

Vereinsgründung nach dem Krieg 1951:
Nachdem sich die Musikkapelle 1950 neu uniformiert hatte, war man natürlich auch bestrebt, den Status eines Vereines zu erreichen. Aus diesem Grund verfassten die Musiker im August 1951 ein Ansuchen um die Genehmigung zur Gründung eines Vereins. Der genaue Name lautet seither:
„Musikverein der Gemeinde Edelsbach“.
Neuuniformierung1950
Neuuniformierung 1950
von links nach rechts:
vor der 1. Reihe: Karl Ober jun.
1. Reihe sitzend: Josef Laschet, Ferdinand Dollinger, Alois nöst, Karl Huber, Karl Ober sen., Karl Wiedner, Alois Eicher, Josef Rath, Josef Meier
2. Reihe stehend: Karl Wachmann, Josef Neumeister, Johann Kaufmann,Hermann Lafer, Josef Platzer, Gottfried Buchgraber, Alois Simon,

Kapellmeister- & Obmännerwechsel seit 1975

Kapellmeisterwechsel 1975:
Nach 47 Jahren legte Karl Ober sen. 1975 sein Amt als Kapellmeister zurück und übergab es seinem Sohn Karl Ober jun. Karl Ober sen. blieb dem Musikverein jedoch weiterhin als Kapellmeisterstellvertreter, Hornist und vor allem als Lehrer und Ausbilder treu.Neueinkleidung1974
Neueinkleidung 1974
von links nach rechts:
1. Reihe sitzend: Alois Moik, Brigitte Melbinger, Margit Hödl, Ober Karl sen., Willibald Reicht, Karl Ober jun., Ursula Hödl, Karl Huber, Eduard Neubauer
2. Reihe stehend: Otto Fink, Viktor Knittelfelder, Josef Adelmann, Gottfried Buchgraber, Sophie Gsöls, Alois Schwab, Josef Frühwirth, Josef Monschein
3. Reihe stehend: Josef Berghold, Alfred Buchgraber, Manfred Frühwirth, Herbert Frühwirth, Ludwig Zengerer, Fritz Karner, Josef Platzer
4. Reihe stehend: Johann Kaufmann, Alois Platzer, Otto Hofer, Franz Bauer, Josef Neumeister, Karl Saurugg, Josef Hiebler
5. Reihe stehend: Johann Lafer, Josef Gölles, Franz Suppan, Josef Rath, Josef Maier, Valentin Stangl

Kapellmeister- und Obmannwechsel 2007
Unser Ehrenobmann Eduard Neubauer sowie auch unser Ehrenkapellmeister Karl Ober jun. legten Ende 2007 ihre Funktion in die Hände eines jungen Teams. Zum neuen Obmann wurde Martin Dunkl gewählt, zum neuen Kapellmeister wurde Markus Mild bestellt. Obmann Martin Dunkl hat 2009 sein Amt als Obman abgegeben und Markus Mild das seine als Kapellmeister im Jahre 2014. Nachfolger sind Sophie Gsöls in der Rolle der Obfrau und Daniel Erazo-Muñoz in der des Kapellmeisters.
Gruppenfoto_MV-Edelabach